Kostenfreier Versand in Deutschland - Kontaktieren Sie uns 0178 4554171

Solnhofener Naturstein

Unser Solnhofener Naturstein ist eines der ältesten und härtesten Kalksteine der Welt und wird im Altmühltal von Hand abgebaut. Dieser Stein wurde bereits von den Römern als Baumaterial eingesetzt und fand seine Renaissance im Mittelalter beim Bau von Kirchen. Im 18. Jahrhundert wurde der Solnhofener Naturstein auch als Litho bezeichnet. Der härteste Kalkstein der Welt konnte damals
weltweit als Druckplatte eingesetzt werden und ermöglichte erstmals den Flachdruck. Heute dient dieser Stein neben berühmten Fossilienfunden auch über die Grenzen hinaus als vielseitiges und langlebiges Bauprodukt.
Krönen Sie Ihr Wohnambiente durch die naturbelassene bruchraue Oberfläche des Solnhofener Natursteins!


Die Entstehung des Solnhofener Natursteins
Vor 150 Millionen Jahren - Erdmittelalter - lagerte sich im heutigen Gebiet um Eichstätt feinster Kalk am Meeresboden ab. Fische, andere Lebewesen und Pflanzen wurden im Kalkschlamm eingeschlossen; wie auch der berühmte Urvogel Archaeopteryx, welcher schon beim Abgraben entdeckt wurde.


Wofür eignet sich der Solnhofener Naturstein?
Der Solnhofener Naturstein ist vielfältig einsetzbar. Er ist sowohl im Innen- und Aussenbereich, wie auch als Boden-, Wand- oder Treppenbelag verwendbar. 


Die Beschaffenheit des Solnhofener Natursteins
Solnhofener Kalkstein besteht zu 98% aus Kalk mit mineralischen Beimengungen.

Entdecken sie hier unsere Bodenplatten aus Solnhofener Polygonalplatten.

Bei weiteren Fragen, kontaktieren Sie uns gerne!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen